Wolfgang Müller – SÉANCE VOCIBUS AVIUM

Der einzige, in Europa ursprünglich heimische, heute vollständig ausgerottete Vogel ist der nordatlantische Riesenalk (Alca impennis). Sein letztes Vorkommen wurde auf der Felseninsel Eldey vor der südisländischen Küste nachgewiesen. Am 3. Juni 1844 wurden dort die letzten beiden Exemplare, ein brütendes Paar, von Fischern durch Genickumdrehen getötet, um ihre Bälge mitsamt Innereien einem dänischen Vogelsammler zu verkaufen. Damit verstummte der Gesang dieses Vogels für immer.
Zum 160. Jahrestag seiner Ausrottung rekonstruierte Wolfgang Müller bereits 1994 die Lautäußerungen des Vogels im Hörspielstudio des isländischen Staatsrundfunks.

Sein »Medium« ist dabei die isländische Schauspielerin Kristbjörg Kjeld. Mit Hilfe moderner Studiotechnik wurden die Rufe des ausgestorbenen Vogels erstmals wieder hörbar gemacht. Andere, meist durch direkte oder indirekte Einwirkung des Menschen ausgerottete Vogelarten stammen aus Nord- und Mittelamerika, Madagaskar, Australien, Neuseeland und den Inseln des Pazifischen Ozeans. Seit dem 16. Jahrhundert sind schätzungsweise einhundertundfünfzig Vogelarten ausgestorben. Nur von sehr wenigen dieser Arten existieren Beschreibungen ihrer Lautäußerungen. Müller übermittelte befreundeten MusikerInnen wissenschaftliche Beschreibungen einer bestimmten Spezies und bat sie um eine möglichst naturgetreue Rekonstruktion ihrer Laute (field-recording). Auf Basis dieser Aufzeichnungen werden nun, im Rahmen des Projektes Kunst für Tiere, die Rufe längst verstummter Vögel zu hören sein:

Coturnix novae-zelandiae / Neuseeländische Schwarzbrustwachtel (Namosh)

Moho nobilis / Hawaii-Krausschwanz (Max Müller)

Dryolimnas cuvieri abbotti / Assumption-Weißkehlralle (Frieder Butzmann)

Rhodonessa caryophyllacea / Rosenkopfente (Frederik Schikowski)

Pterodroma hasitata caribbaea / Jamaika-Teufelssturmvogel (Justus Köhncke)

Alectroenas nitidissima / Mauritiusfruchttaube (Annette Humpe)

Tympanuchus cupido cupido / Präriehuhn (Francoise Cactus / Brezel Göring)

Sceloglaux albifacies / Weißwangenkauz (Nicholaus Bussmann)

Aplonis fuscus hullianus / Lord-Howe-Inselrasse des Norfolkstars (Hartmut Andryczuk)

Polyborus lutosus / Guadalupe-Cararara (Khan)

Alca impennis / Riesenalk (Kristbjörg Kjeld / Wolfgang Müller)

Wolfgang Müller wurde 1957 in Wolfsburg geboren und absolvierte ein Studium an der Hochschule der Künste Berlin im Bereich Grafik/Visuelle Kommunikation/Experimentelle Filmgestaltung. Der Performer, Schauspieler, Musiker und Autor lebt und arbeitet in Berlin-Kreuzberg und in Reykjavík.

Michael Nicolai von Radio Corax sprach mit Müller.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Kommentieren